Mailto ERC München
 
Breitensport Inline / Rollkunstlauf
Leistungssport Eiskunstlauf
Sys - Synchroneiskunstlauf Eistanz
 
     
  Der Verein
  Stadien
  Jugend
  Erwachsene
  Ausschreibungen
  Termine / Veranstaltungen
  Galerie / Ergebnis
  Links
  Kontakt / Impressum
  Sitemap
   
 
Aller Anfang ist schwer. Aber unter fachkundiger Anleitung in einer lockeren Atmosphäre kann nahezu jeder das Eislaufen, Rollschuhlaufen oder Inline-Skaten erlernen.
Dafür sind über 60 ausgebildete Riegenführer, Fach-Übungsleiter und Trainer beim ERC München tätig.
Es werden neben den Grundlagen im Eis- und Rollsport auch das Eiskunstlaufen, das Eistanzen, der Synchroneiskunstlauf (Formation), das Rollkunstlaufen und das Inline-Skaten gelehrt. Es ist somit fast für jeden etwas geboten. Und das auch noch für fast jedes Alter. Die Jüngsten fangen bei uns mit drei Jahren an und mit 70 Jahren ist noch lang nicht Schluss.

Für alle Interessierten, die eine Prüfung ablegen oder an einem ERC Wettbewerb teilnehmen möchten, hier ein Überblick über die geforderten Elemente.

 

Zwergerl-Wettbewerb
Minipinguin, Kleiner und Großer Pinguin
Bronzene, Silberne und Goldene Kufe
Frei-, Figuren- und Kunstläufer
Kürklassen
Stadionsmeisterschaften / Clubmeisterschaft

 
Zwergerl Wettbewerb

 
Zwergerl-Wettbewerb
Startberechtigt sind Mädchen und Buben der Jahrgänge 2009 und jünger.
Die Wertung erfolgt nach einzelnen Jahrgängen.
Je nach Teilnehmerzahl, werden einzelne Jahrgänge weiter geteilt bzw. Mädchen und Buben separat gewertet.
Die Teilung bleibt der Wettbewerbsorganisation vorbehalten.
  • Storch
  • Rollerfahren oder Übersetzen vorwärts im Kreis
  • Hocke
  • Bremsen (schnelles stehenbleiben)

 
Minipinguin, Kleiner Pinguin und Großer Pinguin Tests

 
Minipinguin
  • Zitrone vorwärts
  • flottes Aufstehen
  • Slalom stapfen
  • angedeutete Pirouette (2 Umdrehungen) stapfen
 
Kleiner Pinguin
  • Storch vorwärts, auf beliebigenm Fuß, mindestens 4 Sek.
  • Rollerfahren vorwärts beide Seiten
  • rückwärts Zitrone
  • Hocke beidbeinig 5 Sekunden
  • Pinguin-Hüpfen (3x)
 
Großer Pinguin
  • Storch rückwärts, auf beliebigem Fuß, mindestens 3 Sekunden
  • Vorwärtslaufen, Schneepflug oder Hckeystop, Rückwärtslaufen
  • Drehen auf zwei Beinen von vorwärts auf rückwärts, beide Seiten, in Kreisform
  • Fechter 5 Sekunden
  • Rollerfahren - übersetzen vorwärts, beliebige Seite

 
Bronzene Kufe, Silberne Kufe und Goldene Kufe

 
Bronzene Kufe
Die Bronzene Kufe soll die grundlegenden Bewegungsformen beherrschen.
  • beidbeiniges Umkreisen >360° von Pylonen 
  • Hockeystop, beliebige Seite
  • sechs Drehsprünge 180° v-r-v (beliebige Seite) in Kreisform
  • Pirouette, beidbeinig 3 Drehungen (beliebige Seite)
  • Flieger vorwärts 8 Sekkunden (beliebiger Fuß)
  • übersetzen vorwärts, beide Seiten (keine Acht), spiralförmiger Auslauf
  • übersetzen rückwärts, beliebige Seite (ohne Auslauf)
 
Silberne Kufe
Die Silberne Kufe soll bereits figurenähnliches Laufen, grundlegende Sprungformen und Pirouetten-Vorübungen beherrschen.
  • Slalom auf einem Bein um 6 Pylonen (links und rechts)
  • Schwungbogen va links und rechts über die Breitseite
  • Schwungbogen ve links und rechts über die Breitseite
  • Chassées, Laufschritt vorwärts (2xCh-2xLs) mit sprialförmigem Auslauf auf einem Bein links und rechts
  • Chassées, Übersetzen rückwärts (2xCh-2xLs) mit sprialförmigem Auslauf auf einem Bein links und rechts
  • einwärts Dreierschritt ve-Dr-ra/va/ve-Dr-ra links und rechts
  • auswärts Dreierschritt va-Dr-re, aufsetzen,ra, Auslauf, beide Seiten
  • Schwungbogen, Dreiersprung, Auslauf 3 Sekunden
  • Flieger vorwärts links und rechts in Bogenform 8 Sek.
  • Pirouette beidbeinig 8 Umdrehungen oder einbeinig 4 Umdrehungen
 
Goldene Kufe
Die Goldene Kufe soll in der Lage sein, einfache Bogen, Drehungen und Elemente auf einem Fuß zu laufen. Die Anforderungen der unteren Kürklassen brauchen noch nicht erfüllt zu werden.
  • Halbe Bögen ra aus einem Chasséeschritt links und rechts
  • Englischer Dreier (Lva-Dr-Lre / Rva-Dr-Lre)
  • Mohawks revere im Wechsel links und rechts
  • Zirkel ra eine Umdrehung (360°)
  • Bremsen einbeinig einwärts+auswärts jeweils beliebige Seite
  • Schwalbe beidseitig 6 Sek.
  • Salchow
  • Dreier Seithüpf - Dreier Seithüpf (3 je Seite)
  • Pirouette 5 Drehungen einbeinig
  • Kürimprovisation max. 1,30 Minuten (mind. 4 Elemente aus der goldenen Kufe müssen enthalten sein)   Dieses Element ist ab .1.1.2017 gestrichen
 
Frei-, Figuren- und Kunstläufer
Die DEU hat seit 2006 neue Frei-, Figuren- und Kunstläufertests eingeführt. Diese werden selbstverständlich neben den vereinsinternen Tests angeboten. Die neuen Elemente können Sie sich hier downloaden.
 
DEU-Kürklassen
Die Elemente für die 1. - 8. Kürklasse können Sie sich hier downloaden:

Kürklasse 8
Kürklasse 7
Kürklasse 6
Kürklasse 5
Kürklasse 4
Kürklasse 3
Kürklasse 2
Kürklasse 1

 
ERC Ausschreibung
Stadionmeisterschaften und Clubmeisterschaften 2016

Meldung für die Stadionmeisterschaften: siehe Aushang Stadien

Meldeschluss für die Clubmeisterschaft: 15.02.2016, Meldegebühr Clubmeisterschaft 20 €

Das Happening mit Clubmeisterschaft und Schaulaufen findet
am 6. März 2016 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
im Polarium in Germering (Bertha-von-Suttner-Str. 5, 82110 Germering) statt.

 
News